Hippokrates, ein griechischer Arzt sagt schon: “Deine Nahrungsmittel seien Deine Heilmittel“. Und selbst die „alten Römer“ wussten schon sinngemäß, dass ein gesunder Geist nur in einem gesunden Körper wohnt. Dies gilt sicher für unsere Haustiere und treuen Begleiter ebenso wie für uns.

Übergewicht, Verdauungsstörungen, Hautreizungen, chronische  Hefepilzinfektionen, Verhaltensprobleme, Arthritis, Herzkrankheiten, Krebs… sind nur einige wenige der Gesundheitsstörungen, an denen unsere Tiere heute leiden. Auf den ersten Blick scheinen die genannten Krankheiten nicht viel gemeinsam zu haben, aber sie alle resultieren aus einer Entzündung, die sich auf der tiefsten Ebene im Körper Ihres Tieres abspielt – in seinen Zellen. Eine große Rolle dabei spielt die Lebensweise, die unsere Tiere mit uns teilen – und ganz besonders die moderne Ernährung. Die Ernährung ihres Tieres sollte ausgewogen und bedarfsreich sein. Das heißt, dass ihr Haustier alle wichtigen Vitamine und Spurenelemente in Form ihrer Nahrung zu sich nehmen kann.

Ich habe keinesfalls die Absicht, den Zeigefinder zu erheben oder Sie von der einen oder anderen „Fütterungsphilosophie“ bzw. Fütterungsmethode  zu überzeugen oder industriell hergestellte Fertigfutter zu verteufeln. Mein Anliegen ist es, Sie ausführlich zu informieren und Ihnen beratend zur Verfügung zu stehen.

Welche Themen Sie mit mir besprechen können, sehen sie hier in einem kleinen Themenstreifzug aus der Ernährungsberatung für Hunde.

Mythen in der Hundeernährung
Wichtige Nährstoffe
Die Verdauung
Übergewicht
Fütterungsmethoden
Nährstoffquellen
Barfen
Altersgemäße Ernährung
Fütterung kranker Hunde
Show More
Futterspielzeug
Unverträglichkeit
Verdauungsprobleme
Welche Lebensmittel sind tabu
Appetitlosigkeit
Futteretiketten analysieren
Mangelerscheinung & Überdosierung
Fütterungszeiten & Futtermenge
Leckerlis & Nahrungsergänzung
Show More

Ein Auftrag zur Ernährungsberatung kommt ausschließlich nach schriftlicher Auftragserteilung zustande.